Weihnachten 2020

Alles ganz anders

 In diesem Jahr kommt der Weihnachtsmann mit einer Maske und bringt jedem Desinfektionsmittel. Und das ist kein  Witz.

Weihnachten 2020 mit der Corona-Pandemie ist ganz anders als wir es kennen. Die Weihnachtsmärkte sind alle zu. Wie gerne bin ich jedes Jahr auf den Weihnachtsmarkt in der Spandauer Altstadt gegangen. Sicher kennt einer von euch dort die Wilde Maus. Und ich liebe das Essen auf dem Weihnachtsmarkt, besonders die Zuckerwatte und die Lebkuchenherzen. Das alles fehlt mir. Auch mit den Geschenken ist dieses Jahr alles anders. Geschenke werden hauptsächlich bestellt, z. B. bei Amazon, Ebay oder Mediamarkt. Aber ob die alle ankommen, weiß man nicht. Letztens  habe ich auf der Straße ein DHL Paket gesehen. Es war wohl aus einem Paketauto herausgefallen.

Einkaufen mit Maske und großem Abstand macht einfach keinen Spaß. Aber für meine Eltern gehe ich raus in die Geschäfte und warte auch, wenn es sein muss, bis ich dran komme. Weihnachten feiere ich mit meiner Mutter in Berlin. Mein Vater lebt in München. Silvester wird auch eher ruhig werden. Erst wollte der Berliner Senat ein Feuerwerksverbot durchsetzen. Dann haben sich alle aufgeregt und dann sollte es doch wieder erlaubt werden. Mit dem harten Lockdown vom 16. Dezember ist ein Feuerwerk - egal wo - an Silvester verboten! Auf alle Fälle werden in dieser Corona Zeit viel weniger Menschen zum Jahreswechsel mit Verletzungen ins Krankenhaus eingeliefert.

Ich wünsche euch allen Frohe Weihnachten und guten Rutsch

Text: Milo Kreye, Känguparden

Bild: Katarina Schneider, Igelklasse

 

 

[ brab, Mi, 16.12.2020 ]