Paula-Fürst-Schule
(Gemeinschaftsschule)
Berlin, Bezirk Charlottenburg-Wilmersdorf
 
zurückseitenendestartseitee-maildruckensuche

Gesamtelternvertretung

Aufgaben und Selbstverständnis der Elternvertretung

Aufgaben und Selbstverständnis der Elternvertretung

ein Erfahrungsbericht als Handlungsorientierung (Stand Schuljahr 2011/2012)
 
Wir Elternvertreter sind gewählt für ein Schuljahr, eine Wiederwahl ist möglich und sinnvoll. Denn Kenntnisse über die Strukturen an Schulen und die wirkungsvolle Ausübung des Amtes wachsen über die Jahre.Wir sind Ansprechpartner, Informationsübermittler, Moderator, Versammlungsleiter, Interessenvertreter, Vorbild und Beispiel. Andere Eltern orientieren sich an uns. Wir als GEV stehen in regelmäßigem Dialog mit dem Kollegium, der Schulleitung und der Schulaufsicht. Als Elternvertreter sind wir Kommunikationsspezialisten in alle Richtungen. Wir entwickeln über 
die Jahre fast automatisch einen Sinn für das Angemessene und das Wirkungsvolle. Auslangjähriger Erfahrung in der Elternvertretung unserer Schule hier einige bewährte Standpunkte, Methoden und Herangehensweisen:
 
Basic - Das sollte jeder von uns leisten können:
  • Elternabende in Absprache mit dem Klassenlehrer planen, einladen, moderieren
  • Eine vollständige Liste der Kontaktdaten aller Eltern der Klasse führen
  • Für alle Eltern und den Klassenlehrer gut telefonisch + per mail erreichbar sein
  • Dialog ermöglichen (etwas Zeit + Aufmerksamkeit dafür einplanen)
  • Regelmäßige Teilnahme an den Sitzungen der GEV
  • Die Strukturen, Kommunikationswege + Zuständigkeiten unserer Schule kennen
  • GEV-Elternbriefe + Unterstützungsanfragen weiterleiten
  • Ab und zu ein Blick auf die Schulwebsite
  • Beispiel sein für konstruktives Denken + Handeln + Kommunizieren (siehe auch „Kultur 
der Zusammenarbeit“, bei Gelegenheit diese Grundsätze Eltern erläutern)
  • Entwicklungsvorhaben, Teilerfolge und Zwischenergebnisse kennen + darüber sprechen
  • Kontakt mit dem anderen Elternvertreter der eigenen Klasse (evtl. Arbeitsteilung)
  • Bei schwerwiegenden und/oder immer wiederkehrenden Problemen den GEV-Vorstand 
  • informieren
  • Bei Überforderung: nachfragen, delegieren und/oder Grenzen setzen (bitte nicht ohne 
  • Kommentar auf unbestimmte Zeit abtauchen)
  • Bei dauerhafter Überforderung: Rücktritt und Neuwahl (daran ist nichts peinlich!)
Advanced - Folgendes kann man zusätzlich machen:
  • Gremienarbeit (Gesamtkonferenz, Schulkonferenz, ....)
  • Aktiv von sich aus den Kontakt zu den Eltern der eigenen Klasse suchen
  • Nach und nach alle Fachlehrer und Erzieher der eigenen Klasse kennenlernen
  • Fachlehrer, Erzieher, Klassensprecher zum Elternabend einladen
  • Kontakt zum Stufenleiter, Kontakt zu Elternvertretern der Parallelklassen
  • Feste + Präsentationen organisieren + betreuen
  • Einzelne Projekte und Unterstützungsanfragen auf den Weg bringen
  • Gelegentlicher Besuch des Reformschulkinos (auch andere Eltern dazu einladen)
  • Klassenlehrer fragen, wie es mit den beiden Klassensprechern, dem Klassenrat läuft
  • Präsenz bei Schulfesten, Klassenpräsentationen und Tagen der offenen Tür
  • Hospitation: ein Tag in der Klasse Deines Kindes (in Absprache mit dem Klassenlehrer)
  • Mitarbeit in AGs + Kommissionen
  • Kontakt zum /Mitarbeit im Förderverein
  • Organisation eines Elternstammtisches

no go - Davon sollten wir möglichst Abstand nehmen:

  • Ankündigungen, die wir nicht halten können. Haltlose Versprechungen
  • Die Schule retten
  • Spontane Bewertungen (es lohnt sich fast immer mehrere Meinungen zu hören)
  • Unterstellungen, Verallgemeinerungen, Schuldzuweisungen
  • Verantwortung übernehmen ohne zuständig zu sein
  • Individuelle Probleme einzelner Eltern +  ihrer Kinder lösen
  • Andere Eltern davon überzeugen, dass die Schule gut für sie ist
  • Mediation zwischen zwei Konfliktparteien (dafür gibt es SIS)
  • Uns selbst ausbeuten und aufopfern (jeder sollte die Grenzen der eigenen Belastbarkeit kennen. Viele kleine Schritte sind oft wirkungsvoller als 1 - 2 „Heldentaten“)
  • Polizist oder Richter spielen
  • Probleme verharmlosen (stattdessen: Dialog, zuhören, Kontext und Ziele definieren)
  • Ohne Abstimmung mit der GEV an die Presse/Medien gehen
  • Unsere Schule nach außen Vertreten (es sei denn in Absprache mit der Schulleitung)
  • Ohne Einverständnis persönliche emails von Eltern weiterleiten (Weiterleitung von wichtigen mails an GEV-Vorstand nach pers. Einschätzung, im Zweifel immer Einverständnis einholen oder mail anonymisiert an Vorstand weiterleiten)

Konfliktmanagement mit aufgebrachten Eltern:

  • Konfliktprotokoll verwenden (das dient der Versachlichung, Konkretisierung + 
  • Kommunikation mit den Zuständigen)
Unterstützungsanfragen:
  • Bitte helfen Sie Lehrern und Erziehern bei der konkreten Formulierung (siehe Infoblatt 
  • Unterstützungsanfrage)
  • Was sollte dem GEV-Vorstand berichtet/weitergeleitet werden?
  • Alle Protokolle aus den Gremien
  • Berichte von schwerwiegenden, übergreifenden und strukturellen Problemen
  • Akute Notsituationen
  • Zusammenfassende Tendenzen von Zeit zu Zeit
  • Erfolge und Zwischenergebnisse
  • Fragen, Vorschläge + Wünsche für die regelm. Gespräche mit der Schulleitung
  • Fragen, Anregungen, Vorschläge + konstruktive Kritik sind immer willkommen
  • Was fast immer bei großen Herausforderungen und/oder Rückschlägen hilft: Humor;)
  • Geteiltes Leid ist halbes Leid (Schütten Sie ab und zu Ihr Herz aus!)
  • Geteilte Freude ist doppelte Freude (Feiern Sie auch Zwischenerfolge und kleinere Ergebnisse)
  • Seine persönlichen Erfolge gut kennen, stolz darauf sein. Positives Feedback sammeln und ab und zu anschauen
  • Menschlich bleiben (nicht zu streng mit sich selbst und anderen)
Finden Sie diese Informationen hilfreich? Wir freuen uns über Ihr Feedback.
Was können wir verbessern? Fragen, Anregungen, Vorschläge + konstruktive Kritik sind immer 
willkommen. Weitere Infos auf unserer Schulwebsite unter GEV.
Ihr/Euer GEV-Vorstand
wir sind die Schule!
[ MG, Fr, 20.01.2012 ]
 
zurückseitenanfangstartseitedrucken
Paula-Fürst-Schule
(Gemeinschaftsschule)
Berlin, Bezirk Charlottenburg-Wilmersdorf
Paula-Fürst-Gemeinschaftsschule, Berlin